Ob für die perfekten Selfies oder netten Besuch, dem man die schönsten Ecken Nürnbergs zeigen möchte: Einige Orte sind einfach immer fotogen. Wir stellen hier unsere Top 10 Fotomotive vor.

1. Die Kaiserburg

Wenig überraschend, zugegeben. Trotzdem bieten sich hier viele Perspektiven an: Die Burg als Ganzes oder der Blick von oben auf die Stadt. Besonders günstig für Menschen mit Orientierungsschwäche: Da die Burg auf einem Berg liegt (wie es sich für eine ordentliche Burg gehört), findet man sie von vielen Punkten in der Innenstadt relativ problemlos und kann einfach auf sie zulaufen.

2. Das Volksbad

Leider nichts für spontane Ausflüge, aber gerade bei Hobby-Fotografen ist das Volksbad eine seeeehr beliebte Shooting-Location. Das Nürnberger Volksbad ist ein Jugendstilbad, das 1994 stillgelegt wurde. Heute kann es für Film- und Foto-Aufnahmen bei der Stadt gemietet werden.

3. Der Johannisfriedhof

2013 wurde der Johannisfriedhof zum schönsten Friedhof Deutschlands gewählt. Auch wenn einem Friedhöfe nicht als erstes bei schönen Foto-Motiven einfallen, lohnt sich ein Besuch. Hier haben berühmte Persönlichkeiten wie Albrecht Dürer oder Hans Sachs ihre letzte Ruhestätte gefunden. Außerdem finden sich viele kunstvolle Grabinschriften und Grabdenkmäler, sog. Epitaphien. Es gibt sogar eigene Stadtführungen.

4. Der Flughafen

Für diejenigen, die es gern etwas moderner haben, ist der Albrecht Dürer Airport, seines Zeichen zweitgrößter Flughafen in Bayern, ein passendes Motiv. Insbesondere durch die nächtliche Beleuchtung lassen sich hier schöne Experimente mit Langzeitbelichtung durchführen. Aber natürlich sind die großen Flieger in die Ferne auch tagsüber ziemlich fotogen.

5. Die Altstadt-Brücken

Ob Maxbrücke, Kettensteg oder Fleischbrücke, die Altstadt-Brücken werden völlig zurecht oft abgelichtet. Wenn sich die Fachwerkhäuser von der gegenüberliegenden Seite in der Pegnitz spiegeln, kommen immer wieder wunderschöne Aufnahmen zustande.

6. Der Stadtpark

Mitten in Maxfeld gelegen findet man den 19 Hektar großen Stadtpark. Einer der bekanntesten Orte dort ist sicherlich der Neptunbrunnen, über den immer wieder diskutiert wird, ihn zum Hauptmarkt zu verlegen. Die Kelche, die beim ersten Besuch etwas verwirren können, sind übrigens die sog. Stadtparkvasen. Sie sollen an gesellschaftliche Ereignisse im 19. Jahrhundert erinnern.

7. Dutzendteich

Herumspazieren, Wassersport betreiben … beim großen und kleinen Dutzendteich drängen sich viele verschiedene Arten der Freizeitgestaltung geradezu auf. Aber auch zum Fotografieren sind die beiden ganz hervorragend geeignet. Ein besonders schönes Motiv ist es, wenn im Hintergrund des Sees die Kongresshalle, in der das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände untergebracht ist, zu sehen ist.

8. Der Tiergarten

Ein Klassiker für Jung und Alt: Der Tiergarten. Auch wenn die Fotografen mit Riesen-Kameras in der Überzahl sind, kann man auch mit dem Smartphone von einigen Tieren tolle Schnappschüsse machen. Oder auch einfach nur eine Stunde vorm Affengehege zubringen und fasziniert beobachten, wie ähnlich sie uns Menschen sind.

9. Der Alte Kanal

Der Alte Kanal, offiziell auch als Ludwig-Donau-Main-Kanal bekannt, ist ein Relikt aus der Zeit der Industrialisierung. Kein pompöses Tamtam, einfach eine schöne Umgebung für eine Spaziergang, eine Radtour oder die tägliche Joggingrunde. Und natürlich eine super Ausrede, um zwischendrin mal „Pause“ für ein Foto zu machen, weil das Licht gerade so magisch aussieht … ;-).

10. Persönliche Geheimtipps

Natürlich hat jeder Nürnberg-Begeisterte seine eigenen Geheimtipps. Umso schöner, wenn sie auf Instagram geteilt werden. Oder hattet ihr den Nürnberger Hafen bereits im Blick?

Hast Du noch weitere Tipps? Teile Deine liebsten Nürnberger Fotomotive auf Facebook mit den anderen Lesern.