Vor Weihnachten kommen meist sehr viele Menschen oder Organisationen auf einen zu und bitten um (finanzielle) Unterstützung. So weit, so gut – aber das Geld muss ja nicht immer in die Ferne fließen. Wir zeigen einige coole Projekte direkt vor der Haustür.

Crowdfunding-Projekte

Das Schöne beim Crowdfunding ist ja, dass man wieder etwas zurückbekommt – meist nach einem halben Jahr oder länger. Da man in diesem Zeitraum das Projekt auch schon mal wieder vergessen hat, sind die Dankeschöns – zumindest für mich – tatsächlich richtige Überraschungen ;-).

Es gibt aktuell zwei Projekte auf Startnext mit Lokal-Bezug:

  1. Die Kleine Sammlung fränkischer Dörfer wurde vom allseits bekannten ars vivendi verlag in Cadolzburg erdacht: Autor Helmut Haberkamm macht sich auf die Suche nach typischen und untypischen, einzigartigen und merkwürdigen Geschichten vom Leben auf dem Land. Diese sollen als Buch veröffentlicht werden und natürlich gibt es auch die passenden Illustrationen dazu. Achtung: Der Finanzierungszeitraum endet bereits am 11. Dezember.
  2. Der Metamorphosen-Bodypainting-Kunstkalender verbindet Tier- und Kunstliebe: Statt Menschen per Bodypainting hübsch zu verzieren, werden sie in Tiere „verwandelt“. Ein mehrtägiges Live-Event im Nürnberger Tiergarten fand bereits statt, jetzt geht es um die Umsetzung. Praktisch für alle, die erst nach Weihnachten wieder Geld zur Verfügung haben: Der Finanzierungszeitraum endet am 31. Januar 2018.

Nürnberger Spendenplattform

Speziell für Nürnberger Projekte gibt es die Plattform Gut für Nürnberg. Als gemeinsame Initiative von Deutschlands größter Spendenplattform betterplace.org und der Sparkasse Nürnberg geht es darum, Projekte in der Region zu unterstützen. Von Reittherapie über erste Hilfe bei Armut bis zu Sponsoring von Fußball-Trikots ist hier alles dabei. Wer lieber bei der großen Schwester betterplace.org direkt sucht, kann dort einen Nürnberg-Filter einstellen.

Große Organisationen vor Ort

Ein Klassiker ist natürlich auch, sich die Lieblingsorganisation seiner Wahl herauszusuchen und das Geld den Aktivisten direkt vor Ort zukommen zu lassen. Als Beispiele nenne ich hier Amnesty International oder die DLRG, aber die Liste ist natürlich endlos.

Flüchtlingshilfe in Nürnberg

Wer sich im Bereich der Nürnberger Flüchtlingshilfe einbringen will, findet hier eine Übersicht. Auch Menschen mit eng geschnalltem Gürtel können helfen, denn man kann nicht nur mit Geld-, sondern auch mit Sachspenden Gutes tun.

Geschenke vor Ort kaufen

Eine weitere Möglichkeit, tolle Projekte vor Ort zu unterstützen, besteht darin, seine Weihnachtsgeschenke nicht in den großen Ketten, sondern in kleinen Fachgeschäften zu kaufen. Dadurch vermeidet man in vielen Fällen außerdem, dass die beschenkte Person das Geschenk schon besitzt. In unserem Adventskalender findest du jede Menge Inspiration, welche lohnenswerten Geschäfte es in Nürnberg gibt. Oder du schlenderst mal über den Nürnberger Christkindlesmarkt.

Geheimtipp: Geschenke schenken lassen

Viele von uns haben keinen oder nur wenig finanziellen Spielraum. Macht nichts – es ist auch eine gute Möglichkeit, sich etwas mit sozialem Hintergrund zu wünschen. Bei meinem letzten Geburtstag war ich gerade umgezogen und wollte auf gar keinen Fall die üblichen Nippes-Geschenke für meine Wohnung bekommen (sie hätten ja in der neuen Ordnung keinen Platz gehabt^^). Das habe ich kommuniziert und daraufhin bekam ich u.a. die Patenschaft für zwei neu gepflanzte Bäume, was ich nach wie vor ein wunderschönes Geschenk finde.

Wenn du noch mehr Nürnberger Projekte kennst, die Unterstützung brauchen können, schreib sie uns auf Facebook.